Zurück zur Übersicht

18.04.2013

Einladung zur Pressekonferenz anlässlich des Europäischen Tages der Herzschwäche am 25.4.13

Die Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) veranstaltet vom 10. bis 12.05.13 den „Europäischen Tag der Herzschwäche“, um in der Bevölkerung über die viel zu wenig bekannten Risikofaktoren von Herzschwäche aufzuklären. Europaweit nehmen knapp 30 Länder mit eigenen Aufklärungs-Aktionen teil, in Deutschland beteiligen sich 16 Gesundheitseinrichtungen, darunter zahlreiche Universitätskliniken. Koordiniert werden die Aktionen vom „Kompetenznetz Herzinsuffizienz“.

Im Rahmen einer nationalen Pressekonferenz in Berlin, zu der wir Sie herzlich einladen, stellen führende Gesundheitsexperten und Mediziner aktuelle Ansätze in der Forschung und Behandlung der Volkskrankheit Herzschwäche vor.

Themen sind:
-       Medizinische und gesellschaftliche Bedeutung der Herzschwäche
-       Perspektiven in der Herzinsuffizienzforschung: Paradigmenwechsel von der Erkrankung des Herzens hin zur Systemerkrankung
-       Präsentation neuer Studienergebnisse zur Behandlung von Herzschwäche
-       Vorstellung innovativer Betreuungsmodelle für Patienten mit Herzschwäche
-       Entwicklungen in der ambulanten und stationären kardiologischen Versorgung.

Die Pressekonferenz findet statt am

Donnerstag, den 25. April 2013, 13.00 Uhr
im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40/ Ecke Reinhardtstraße 55
10117 Berlin.

Teilnehmer:

-       Prof. Dr. Georg Ertl, Sprecher Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI)
-       Prof. Dr. Stefan Störk, Wissenschaftlicher Geschäftsführer Kompetenznetz Herzinsuffizienz (KNHI)
-       PD Dr. Rolf Wachter, Abteilung Kardiologie und Pneumologie Universitätsmedizin Göttingen
-       Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes
-       Dr. Benny Levenson, Stv. Vorsitzender des Bundesverbandes Niedergelassener Kardiologen

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Tel.-Nr. 0931/201-46324 (Frau Börste) gerne zur Verfügung.