Zurück zur Übersicht

05.05.2014

Patiententag in der Uniklinik Würzburg

Am Samstag, den 10. Mai, laden das „Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz“ (DZHI) und das „Kompetenznetz Herzinsuffizienz“ (KNHI) zu einem generationenübergreifenden Informationstag zum Thema „Aktiv gegen Herzschwäche“ in das Zentrum für Innere Medizin an der Uniklinik Würzburg. Anlass ist der Europäische Tag der Herzschwäche, an dem in knapp 30 Ländern Europas vom 9. bis 11. Mai 2014 zahlreiche Aktionen geplant sind.

Am Tag der offenen Tür klären KNHI und DZHI über die viel zu wenig bekannten Risikofaktoren der Volkskrankheit Herzschwäche auf und informiert über Möglichkeiten der Vorbeugung. Die Besucher erwartet ein informatives und abwechslungsreiches Programm, das gesunde und von Herzschwäche betroffene Menschen anspricht.

Mitmach-Angebote und Führungen
Der Tag der offenen Tür setzt auf Interaktivität: In einer öffentlichen Sprechstunde können die Besucher Herzschwäche-Experten auf dem Podium Fragen stellen, es gibt Workshops zum Thema Erste Hilfe und zahlreiche Infostände, die über Herzschwäche informieren. Wie man Herzschwäche vorbeugen kann, erfahren die Besucher bei Kochvorführungen auf der Terrasse des Zentrums für Innere Medizin und bei der begleitenden Ernährungsberatung oder bei einer Tour mit dem Gesundheitswanderführer Helmut Fischer. Einblicke in die Arbeit des Deutschen Zentrums für Herzinsuffizienz vermitteln Führungen in Ambulanzen, Labore und Kliniken.

Unterstützung durch zahlreiche Partner
Eingebunden sind in den Tag der offenen Tür auch zahlreiche Partner: Vom 6. – 9. Mai finden Veranstaltungen im R.-A.-Schröder-Haus und in der Volkshochschule Würzburg statt. Im Rahmen des Tages der offenen Tür bietet die Katholische Akademie Domschule ein Podiumsgespräch zum Thema „Sieht man mit dem Herzen gut? Das Herz als Entscheidungszentrum“ mit einem Kardiologen und einem Moraltheologen an. Die ICD-Selbsthilfegruppe und die Regionalgruppe „Würzburg und Umland“ des Bundesverbands der Organtransplantierten informieren alle Interessierte an Infoständen über Ihre Aktivitäten. Auch die Deutsche Herzstiftung wird wieder mit einem Stand vertreten sein.

Ein besonderes Highlight am Tag der offenen Tür ist die Preisverleihung zum Gestaltungswettbewerb „Fass dir ein Herz“, an dem in diesem Jahr wieder über 120 Schülerinnen und Schüler aus Würzburg und Umgebung teilgenommen haben. Die Kunstwerke sind ab dem 10. Mai im Zentrum für Innere Medizin ausgestellt.

Programm:

Freitag, 9. Mai 2014, 14.00-18.00 Uhr, VHS Würzburg, Münzstraße 1, Zi. 33,
Aktiv gegen Herzschwäche (Kurs-Nr. 61100)
14.00-15.00 Vortrag: Herzschwäche verstehen und vorbeugen (Dr. Fabian Hammer)
15.00-16.00 Nordic Walking (Christof Ritz)
16.00-18.00 Kundalini-Yoga (Anja Weinmann) und QiGong  Mariam Nadjmi) jeweils im Wechsel
Anmeldung noch möglich unter: (0931) 35593-0; Gebühr: 10 Euro

Samstag, 10. Mai 2014, 10:00–16:00, ZIM
Europäischer Tag der Herzschwäche: Tag der offenen Tür
- Ort: Uniklinik Würzburg, Zentrum für Innere Medizin
- Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
- Eintritt frei
- Anmeldung (ed.wkunull@ihzd oder 0931 – 201 – 46464) nur erforderlich für:
- Erste-Hilfe-Workshop „112 und dann? Praktische Übungen für den Notfall“ (11 und 13:30 Uhr, je 45 min)
- Gesundheitswandern (14 Uhr, ca. 2h)

Das Programm zum Download finden Sie hier.

Europäischer Tag der Herzschwäche
Europaweit nehmen knapp 30 Länder den „Europäischen Tag der Herzschwäche“ (European Heart Failure Awareness Day) der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie zum Anlass, über das Krankheitsbild aufzuklären. Allein in Deutschland beteiligen sich etwa 20 Gesundheitseinrichtungen, darunter zahlreiche Universitätskliniken. Koordiniert werden die nationalen Aktionen vom „Kompetenznetz Herzinsuffizienz“. Eingeleitet werden die bundesweiten Aktionen rund um den HFA-Day durch die nationale Fahrradkampagne “Tour mit Herz”, die zu einem gesundheitsbewussten Lebensstil mit mehr Bewegung im Alltag auffordert.