nach oben
Zurück zur Übersicht

Adressen und Links

Hier finden Sie eine Reihe nützlicher Webseiten und Kontaktmöglichkeiten.

Kompetenznetz Herzinsuffizienz (KNHI)

Das Kompetenznetz Herzinsuffizienz (KNHI) ist eine bundesweite Allianz zur Erforschung der Herzschwäche. Das 2003 gegründete Netzwerk mit vielfältigen Partnern aus Wissenschaft und Industrie hat sich die Vorbeugung, Früherkennung und eine optimale Therapie bei Herzschwäche zum Ziel gesetzt. In zahlreichen Studien hat das KNHI wegweisende Einsichten in die Mechanismen des Herzversagens und die Möglichkeiten seiner Therapie gewonnen. Die neuen Erkenntnisse fließen unmittelbar in die Patientenbehandlung ein. Jährlich organisiert das KNHI den Europäischen Tag der Herzschwäche.

Kontakt

Am Schwarzenberg 15 
97078 Würzburg
Tel.: +49 931 201 46363
Fax: +49 931 201 646362
E-Mail: ed.ihnknull@ofni
Web: www.knhi.de

Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI)

Am Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI), einer gemeinsamen Einrichtung der Universität und des Universitätsklinikums Würzburg, forschen rund 120 wissenschaftliche Mitarbeiter interdisziplinär an grundlagenorientierten und klinischen Projekten. Anlaufstelle für Patienten ist eine dem Zentrum angegliederte Herzschwäche-Ambulanz. Mit dieser interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Versorgung von Herzschwäche-Patienten ist das DZHI bisher deutschlandweit einmalig.

Kontakt

Am Schwarzenberg, Haus A15
97078 Würzburg
Tel.: +49 931 201 46333
Fax: +49 931 201 646333
E-Mail: ed.grubzreuw-inu.kinilknull@ihzd
Web: www.dzhi.de

Patienteninformationsportal Herzschwäche

Umfangreiche Internetseite des Deutschen Zentrums für Herzinsuffizienz Würzburg (DZHI) für Menschen mit Herzschwäche, ihre Angehörigen und interessierte Laien. Die Website informiert in den Rubriken „Herzinsuffizienz verstehen“, „Erkennen, behandeln und vorbeugen“ und „Patient sein“ umfassend über das Krankheitsbild Herzschwäche sowie Möglichkeiten der Vorbeugung und Leben mit Herzschwäche.

Weiter zur Webseite

Deutsche Herzstiftung e.V.

Die Deutsche Herzstiftung e. V. wurde 1979 gegründet und hat heute mehr als 75.000 Mitglieder (einschließlich 1.700 Eltern herzkranker Kinder). Zu den Hauptaufgaben der Deutschen Herzstiftung gehört es, Patienten in unabhängiger Weise über Herzkrankheiten aufzuklären. Bekannt ist die Herzstiftung außerdem durch große, bundesweite Aufklärungskampagnen und wichtige Forschungsprojekte, die auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefördert wurden.

Kontakt

Bockenheimer Landstr. 94-96
60323 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 955128-0
Fax: +49 955128-313
E-Mail: ed.gnutfitszrehnull@ofni
Web: www.herzstiftung.de

Internetplattform Heartfailurematters.org

Patientenwebsite der Gesellschaft für Herzschwäche der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) mit vielfältigen Informationen zum Verständnis von Herzschwäche und zum besseren Leben mit der Erkrankung.

Weiter zur Webseite

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit knapp 8000 Mitgliedern. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen und die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder.

Kontakt

Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: +49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
E-Mail: gro.kgdnull@ofni
Web: www.dgk.org

Deutsche Hochdruckliga e.V.

Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention Die Hochdruckliga bietet Patienten und auch Ärzten nützliche Informationen rund um das Thema Bluthochdruck.

Kontakt

Berliner Str. 46
69120 Heidelberg
Tel.: +49 62 21 5 88 55-0
Fax: +49 62 21 5 88 55-25
E-Mail: ed.agilkcurdhcohnull@ofni
Web: www.hochdruckliga.de