Zurück zur Übersicht

05.05.2014

Erfolgreicher Start der Tour mit Herz in Würzburg

Mit rund 50 Teilnehmern ist die “Tour mit Herz” am 03. Mai erfolgreich in Würzburg gestartet. Mit der Fahrradkampagne möchten die Veranstalter (Kompetenznetz Herzinsuffizienz, Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Würzburg (ADFC) und Stadt Würzburg) vor allem gesunde Menschen auf die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) aufmerksam machen, wegen der jährlich zwei bis drei Millionen Deutsche behandelt werden müssen. Und auf Möglichkeiten, ihr vorzubeugen – zum Beispiel durch das Radeln. Familien, Senioren, Fahrradfreunde und Mitarbeiter der Uniklinik Würzburg und Stadt Würzburg folgten dabei dem Aufruf des Kompetenznetzes Herzinsuffizienz, das die bundesweite Fahrradkampagne ins Leben gerufen hat, bei der in elf Städten zwischen dem 26. April und 17. Mai gemeinsam Fahrrad gefahren wird. Schirmherrin der Aktion für Würzburg ist Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, die den Radlern ihre Anerkennung aussprach, auch bei diesen kühlen Temperaturen für ihre Gesundheit in die Pedale zu treten. Am Ende der Touren nach Zellingen und Sommerhausen erwarteten die Radler eine Verlosung mit Preisen rund ums Fahrrad sowie Infos zum Europäischen Tag der Herzschwäche am 10. Mai im Zentrum für Innere Medizin (ZIM) der Uniklinik Würzburg.

Prof. Georg Ertl (Sprecher KNHI/DZHI) und Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake begrüßen die Teilnehmer der “Tour mit Herz”. 

 

 

 

 

Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, die die Schirmherrschaft für den Europäischen Tag der Herzschwäche 2014 in Würzburg und für die Tour mit Herz in Würzburg übernommen hat, wünscht den Radlern eine gute Fahrt (Foto: DZHI)

 

 

 

Stolze Zieleinfahrt: Tourenleiter des ADFC Würzburg haben die Touren sicher geleitet.